Projekt „Selbstverständlich in der THW-Jugend“

MACH MIT UND WERDE BRÜCKENBAUER_IN!!!

Cool, cool! Endlich können wir euch erste Infos zu unserer Brückenbilder_innen-Ausbildung geben! Hauptsächlich möchten wir mit unserer Ausbildungsreihe Helfer_innen zu Expert_innen für ein gutes Miteinander im Ortsverband, in der Ortsjugend oder in weiteren Gruppen weiterentwickeln. Die Ausbildung zum/zur Brückenbauer_in setzt dabei an euren persönlichen Interessen und Stärken an und fördert sie weiter. Die Brückenbauer_innen Ausbildung hat für euch selbst, die Ortsverbände und die Ortsjugenden viele Vorteile. Diese haben wir im Einladungsflyer kurz beschrieben. Auch haben wir dort nochmal kurz die Fragen: „Was macht und was kann eine_n Brückenbauer_in“ beantwortet. Wir sind überzeugt davon, dass wir hier ein gutes Konzept auf die Beine gestellt haben was ausprobiert werden muss. Es werden sich dadurch bestimmt viele Chancen für einen noch stärkeren Zusammenhalt bieten als er ohnehin schon vorhanden ist. In diesem Sinne: Macht mit und werdet ein_e Brückenbauer_in! #selbstverständlichinderthwjugend #toleranthilfsbereitweltoffen

https://www.thw-jugend-saarland.de/wp-content/uploads/2018/02/Einladung-Modulreihe.pdf

 

Die Mitglieder der THW-Jugenden aus dem Saarland und Rheinland-Pfalz stärken gemeinsam die Demokratie und wirken demokratiefeindlichem Verhalten entgegen. 

Bereits im letzten Jahr konnten die beiden THW-Jugenden Rheinland-Pfalz und Saarland gemeinsam im Projekt „Grenzen überwinden! – Toleranz und Wertschätzung für alle Menschen“ ihre Mitglieder stärken, Fremdenfeindlichkeit und menschenverachtenden Äußerungen aktiv entgegenzutreten: mit Argumenten, mit Sensibilität und mit couragiertem Handeln.

Mit dem Nachfolgeprojekt „Selbstverständlich in der THW-Jugend“ haben wir die große Chance unsere Mitglieder und ihre persönlichen Kompetenzen weiter zu stärken und die Entwicklung im Verband weiter voranzutreiben. Mit neuen Impulsen möchten wir dazu beitragen Demokratiebewusstsein in Handlungen und Arbeitsabläufen nach dem Prinzip der Selbstverständlichkeit einfließen zu lassen. Durch eine fundierte Ausbildung von Erwachsenen und Jugendlichen zu Berater_innen und Jungberater_innen soll der Verband nach innen und außen für die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen fit gemacht werden.

Zielgruppe sind die in mehr als 60 Ortsgruppen beider Landesjugenden engagierten jungen Menschen. Unsere Workshops richten sich an alle interessierten Jugendlichen ab 14 Jahren. Für alle Multiplikator_innen (zum Beispiel Jugendleiter_innen oder –helfer_innen) ab 18 Jahren wird eine modular aufgebaute Ausbildung stattfinden! Schwerpunkte wie zum Beispiel Kommunikation und Konfliktmanagement wurden dazu partizipativ und bedarfsgerecht festgelegt.

Um das gesamte Projekt inhaltlich und methodisch möglichst breit aufzustellen hat sich die THW-Jugend starke Partner gesucht und mit dem THW-Landesverband HeRpSl, der THW-Landeshelfervereinigungen Rheinland-Pfalz und Saarland, den anderen THW-Landesjugenden und ihren Projekten sowie der Bundesjugend (www.thw-jugend.de), dem Landesjugendring Saar und nicht zuletzt dem Netzwerk für Demokratie und Courage Saar gefunden.