Grußwort Landrat Kaul

„Gemeinsam sind wir stark“-Kinder und Jugendliche frühzeitig gewinnenFoto Landrat Kaul

Das diesjährige - alle 2 Jahre stattfindende - Landesjugendlager der THW-Jugend Rheinland-Pfalz wird in diesem Jahr im Herzen der Kreisstadt Neuwied ausgerichtet. Die THW-Jugend ist die Nachwuchsorganisation des Technischen Hilfswerks und die THW-Jugend Rheinland-Pfalz richtet zusammen mit dem Ortsverband Neuwied den Landesjugendwettkampf am Samstag, 01. Juni 2013 auf der Kirmeswiese von Neuwied aus. Es haben sich bislang 22 Wettkampfmannschaften aus ganz Rheinland-Pfalz angemeldet und ich bin mir sicher, dass dieses Ereignis viele Zuschauer auf die Neuwieder Kirmeswiese locken wird. Ich bin sehr gespannt, welche Mannschaft im Wettkampf als Sieger hervorgeht, denn sie wird Rheinland-Pfalz im kommenden Jahr beim Bundesjugendwettkampf vertreten.

Zum Gelingen des Landesjugendlagers mit Wettkampf tragen die Organisatoren und Helfern/Helferinnen wesentlich bei. Ihnen allen sei bereits an dieser Stelle herzlich gedankt, denn ich weiß, dass eine Veranstaltung in dieser Größenordnung nur mit intensiven Einsatz und Herzblut der Ehrenamtlichen gelingen kann.

Beim Wettkampf müssen die jungen Katastrophenschützer/innen im Alter von 10 bis 17 Jahren neben den THW-spezifischen Aufgaben auch ihr Können in Erster Hilfe unter Beweis stellen. Bei den Aufgaben zählt immer der Grundsatz - Helfen im Team! Gemeinsam sind wir stark!

Als Landespräsident des DRK kann ich nur unterstreichen, wie wichtig es ist, Kinder und Jugendliche frühzeitig in ehrenamtliche Tätigkeit einzubinden, sie spielerisch an Aufgaben des Menschen- und Katastrophenschutzes heranzuführen und ihnen Verantwortung zu übertragen. Deshalb habe ich gerne die Schirmherrschaft für die diesjährige Veranstaltung übernommen. Ich freue mich daher sehr, dass das THW in Rheinland-Pfalz als auch in Neuwied gut aufgestellt ist und über ein großes Potential an engagierten Ehrenamtlichen verfügt.

Nicht nur in Bezug auf den Katastrophenschutz ist die Gewinnung und Ausbildung des Nachwuchses eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Ich wünsche mir, dass die Organisationen verstärkt Kinder und Jugendliche bereits in Schulen über ihre Aufgaben informieren, um sie für eine Mitarbeit zu gewinnen.

Allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen sowie Besuchern des Lagers und der Wettkämpfe wünsche ich ein erfolgreiches Wochenende in Neuwied.

Herzlichst

Rainer Kaul

Landrat des Kreises Neuwied

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden